Copy

LYRIK & MUSIK IM DORA BRILLIANT

View this email in your browser

LYRIK & MUSIK IM DORA BRILLIANT

Im Dora Brillant (Gutleutstraße 294, Frankfurt)
AK 6,- € / 3,- €

Lesungen: Caroline Danneil und Ute Paul von Salon Fluchtentier, salonfluchtentier.tumblr.com
Musik: Tobias Schmitt/szmt


Caroline Danneil

1971 in Karlsruhe geboren, Studium der Germanistik und Anglistik in München und Cambridge, 2002 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Berufstätigkeit und Familiengründung, Schreibkurse bei Bodo Kirchhoff, Endauswahl Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb 2016. Seit Frühjahr 2016 bei Salon Fluchtentier.

"Caroline Danneil liebt Wörter und Stimmen, schreibt zwischen Losa und Pryrik, möchte Geister verschwören und betreiben, wie immer es den Geistern gefällt. Der Himmel ist erst weiß mit einem Stich Blutorangenrot. Singt gerade die "Hausfrauengesänge"."

Ute Paul

Geboren 1971, schloss als Diplomphysikerin mit dem Thema Attraktoren in Zufallsnetzwerken ihr Studium in Physik, Mathematik und Publizistik ab. In den Neunzigern schrieb und inszenierte sie mehrere Theaterperformances im Tacheles und anderen Off-Bühnen. Aktuell entwickelt sie Apps für Kinder und andere verrückte Zielgruppen. Wurde 2012 zur Darmstädter Textwerkstatt eingeladen. Erhielt 2013 für ihr Projekt “Raumzeitfibel- schreib mit!” am Institut für Neue Medien e.V. eine Förderung der PwC-Stiftung (Jugend - Bildung - Kultur). Ist Absolventin der Akademie für Kindermedien 2014.

Sie selbst sagt über ihre Gedichte: »Wie Seile werfe ich meine Worte aus, nur um zu hören, dass ich gehört werde. Das Verständnis der Anderen ist mein Fundament. Um nicht darauf sitzen zu bleiben, baue und baue ich aus Worten Wohnungen. Eigensinnig behause ich sie und vergesse, dass mein Ich nur ein Zusammengesetztes ist.«

Kurt Drawert schreibt über Ute Pauls Gedichte: Lyrik im semantischen Kontext der Naturwissenschaften. Narration und Abstraktion, Fachwort und Metaphorik gehen so ineinander, dass eine singuläre poetische Sprache entsteht, die neue Räume des Denkens und Sehens eröffnet.

Tobias Schmitt/szmt

Geräuschimprovisationen
acrylnimbus.de

Eight Reasons For Being Pathetic 
€5
Buy Now
Trägheit eines Körpers
€3,50
Buy Now
Octember
€3,50
Buy Now
Copyright © 2017 Acrylnimbus, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by MailChimp